WITELO-Workshop

 

Folgende Workshop-Themen stehen zur Auswahl:

 

Di, 22.09.15, 9-16 Uhr

Grätzel-Zelle

LEGO®-Optik

Mi, 23.09.15, 9-17 Uhr

Grätzel-Zelle

 LEGO®-Optik

Do, 24.09.15, 9-17 Uhr 

Licht für Roberta 

LEGO®-Optik

 Fr, 25.09.15, 9-17 Uhr

Schaltungen löten

 LEGO®-Optik

Sa, 26.09.15, 9-16 Uhr

Schaltungen löten

LEGO®-Optik

 

Je 10 Kinder können gleichzeitig teilnehmen; für die Teilnahme sind keine Voranmeldungen notwendig; falls Sie dennoch eine Reservierung wünschen, sprechen Sie uns bitte an:


Ansprechpartnerin
WITELO - wissenschaftlich-technische Lernorte in Jena

 

Dr. Christina Walther, Projektleiterin
Löbstedter Straße 67
07749 Jena
Tel.: 03641-889941

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

www.witelo.de 

 

Die Grätzel-Zelle: Solarzelle mit Pflanzenfarbstoffen

Die Grätzel-Zelle (nach ihrem Entwickler Michael Grätzel, Patent 1992) ist eine einfache Farbstoff-Solarzelle, die Lichtenergie mit Hilfe von Pflanzenfarbstoffen (z.B. Hibiskustee) in elektrische Energie umwandelt. Es handelt sich um eine bionische Anwendung – technische Photosynthese. Schüler sind ab der 5. Klasse in der Lage, diese Solarzelle mit einfachen Materialien nachzubauen.

 

Licht für Roberta

Robotik bietet einen spielerischen Zugang zur Technik durch Anfassen und Ausprobieren.
Mit Hilfe von didaktisch und technisch adaptierten Robotern lernen Schülerinnen und Schüler innerhalb von Stunden Grundkenntnisse der Konstruktion von Robotern bis hin zu deren Programmierung. Sie entwerfen, konstruieren, programmieren und testen mobile, autonome Roboter. Sie erfahren, dass Technik Spaß macht, lernen, wie technische Systeme entwickelt werden und erwerben Kenntnisse in Informatik, Mechanik, Elektrotechnik, und Robotik. Der Bau und die Verwendung von Robotern vermittelt in idealer Weise viele Wissenselemente, die für ein Verständnis technologischer Probleme hilfreich sind, bis hin zu philosophischen Fragen, etwa zur Intelligenz und Autonomie von künstlichen Systemen. 

 

Schaltungen löten

Etwas Geduld sollte man schon mitbringen, wenn man zum ersten Mal mit dem Lötkolben hantiert. Doch wenn man erst mal weiß, was die bunten Streifen auf den Widerständen bedeuten und was beim Einbau eines Kondensators zu beachten ist, kann man schließlich seine eigene Schaltung zusammenlöten und die Sache macht richtig Spaß. Ganz nebenbei wird noch technisches Verständnis und handwerkliches Geschick entwickelt; und wenn zum Schluss die ganze Sache endlich blinkt und piept, darf man auch ein bisschen stolz sein. 

 

LEGO®-Optik Workshop

Optik mit LEGO®-Steinen? Nichts einfacher als das! Zuerst werden die Halterungen für Linsen oder Schirm zusammengesteckt, und dann geht es auch schon los mit den optischen Experimenten. So kann man herausfinden, wie das eigentlich mit den Abbildungen funktioniert oder sogar ein funktionsfähiges Teleskop bauen.